Kampagne ”Die Welt spricht Kindergarten”
Kampagne für den Begriff KINDERGARTEN im öffentlichen Sprachgebrauch in Thüringen und Deutschland

Zeitraum: 20. APRIL - 20. NOVEMBER 2018
Kampagnenbeschreibung (PDF - 596 KB)
Mehr über die Kampagne und wie man sie unterstützt unter:

www.dieweltsprichtkindergarten.de und www.froebeldekade.de
Pressemitteilung vom 22.11.2018

Margit Jung nimmt Unterschriften für den Landtag entgegen
Margit Jung nimmt Unterschriften für den Landtag entgegen
Am Internationalen Tag der Kinderrechte, der von den Vereinten Nationen am 20. November gefeiert wird, übergab der Fröbel-Kreis die gesammelten Unterschriften der Petition „Die Welt spricht KINDERGARTEN! Für den Begriff Kindergarten im öffentlichen Sprachgebrauch“ an Landtags-Vizepräsidentin Margit Jung in Erfurt.

Margit Jung selbst ist Unterzeichnerin der Petition und sicherte zur Übergabe der Unterschriften ihre weitere Unterstützung zu. Die Petitionäre freuten sich besonders über zwei sehr konkrete Vorschläge von Frau Jung. So möchte sie das Petitionsanliegen an die Landtage der Nachbarbundesländer Thüringens weiterleiten und sich in der Fortschreibung des Thüringer Kindergartenbetreuungsgesetzes für eine Begriffsänderung einsetzen.

Sechs Monate sammelte der Fröbel-Kreis Unterschriften für den Begriff Kindergarten im öffentlichen Sprachgebrauch über die Petitionsplattform openPetition. Am 20. Oktober dieses Jahrs endete die öffentliche Sammlung und die Petition wurde offiziell über das Online-Portal des Thüringer Petitionsausschusses eingereicht. Mit der Übergabe der Unterschriften am 20. November in Erfurt untermauerte der Fröbel-Kreis unterstützt von Kindern des Erfurter Kindergartens „Zwergenland“ sein Anliegen nun persönlich.

Unterstützerstimmen fand die Interessensgemeinschaft natürlich vor allem in Thüringen, richtete sich die Petition schließlich an den Thüringer Landtag. Aber auch landesübergreifend beteiligte man sich. Zwischen April und Oktober 2018 erzielte der Fröbel-Kreis für seine Petition 6.805 Unterschriften bundesweit. Davon stammen 5.242 Unterschriften aus Thüringen.

Die Kampagne „Die Welt spricht KINDERGARTEN!“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Fröbel-Orten, -Vereinen, -Einrichtungen und -Freunden in Thüringen. Als Teil der Fröbel-Dekade 2013-2022 und des laufenden Themenjahres „Fröbel und die Politik“ erhielt der Fröbel-Kreis, mit Bad Blankenburg als Antragsteller, eine Förderung der LEADER Aktionsgruppe Saalfeld-Rudolstadt für die Kampagnengestaltung und -durchführung. Neben Kampagnen-Webseite und -Video, waren insbesondere die fachliche Begleitung und das Projektmanagement essentiell für den Erfolg der Kampagne, der sich in den Unterschriften, aber ebenso in der Beteiligung über Fotos und Kommentare ausdrückt (Facebook und Instagram).

Helena Reingen
Fröbel-Kreis
Pressemitteilung vom 20.09.2018

Kindergarten-Befürworter im Schluss-Sprint
Noch einen Monat läuft die Unterschriftensammlung.

Noch einen Monat sind die Initiatoren und Unterstützer der Petition in Thüringen unterwegs, um Unterschriften für den Begriff Kindergarten im öffentlichen Sprachgebrauch zu sammeln.

Bis zum 19. Oktober ist es außerdem möglich, die Petition online unter www.openpetition.de/!kindergarten zu unterzeichnen. Begleitend sammelt der Fröbel-Kreis Fotos und Botschaften von Unterstützern, um diese zusammen mit den gesammelten Unterschriften im November an den Petitionsausschuss des Landtags zu übergeben. Aktuell zählt die Petition nach Angaben der Initiatoren 5196 Unterstützer bundesweit, davon 4062 in Thüringen.

Damit endet das Engagement des Fröbel-Kreises in diesem Jahr aber noch nicht. So lädt der Fröbel-Kreis für den 18. Oktober ab 17 Uhr zum Diskussionsabend „Kindergarten – gestern, heute, morgen“ in den Fröbelsaal des Bad Blankenburger Rathauses ein. Unter anderem kommt Thüringens Bildungs-Staatssekretärin Gabi Ohler.

Mit dem bisherigen Verlauf der Kampagne und der Resonanz auf das Engagement sind die Organisatoren sehr zufrieden. „Insbesondere in den letzten Wochen konnten wir den zahlreichen Einladungen zu Veranstaltungen im Landkreis wie auch in Erfurt kaum noch nachkommen“, sagt Helena Reingen, die den Fröbel-Kreis und die Fröbel-Dekade koordinierend begleitet.
Pressemitteilung vom 04.06.2018

Für den Begriff „Kindergarten“ – erster Etappenerfolg auf einem noch langen Weg
Die Unterschriftsaktion des Fröbelkreises läuft erfolgreich, mittlerweile mit über 1.600 abgegebenen Unterschriften. v.l.: Frank Persike, Bad Blankenburg; Robert Nauer, Keilhau; Katrin Bergmann, Fröbelkindergarten Bad BlankenburgDie Unterschriftsaktion des Fröbelkreises läuft erfolgreich, mittlerweile mit über 1.600 abgegebenen Unterschriften. v.l.: Frank Persike, Bad Blankenburg; Robert Nauer, Keilhau; Katrin Bergmann, Fröbelkindergarten Bad Blankenburg
Über 1500 Stimmen aus Thüringen innerhalb der ersten 6 Wochen

„Zeit für richtig gute Nachrichten“ lautet die Überschrift, die derzeit in den sozialen Netzwerken zu lesen ist. Und tatsächlich handelt es sich genau um solche: Die Initiatoren der Kampagne: „Die Welt spricht KINDERGARTEN! Für den Begriff KINDERGARTEN im öffentlichen Sprachgebrauch!“ erzielten den ersten Etappenerfolg auf einem noch langen Weg. Seit Beginn der Aktion erreichten sie über 1500 Unterschriften aus Thüringen innerhalb der ersten sechs Wochen, und damit das in Thüringen geltende Quorum zur Anhörung und Behandlung des Anliegens vor dem Petitionsausschuss des Thüringer Landtags.

Damit ist die Kampagne: „Die Welt spricht Kindergarten!“ aber längst noch nicht beendet. Auch die kommenden Monate, bis Mitte Oktober, möchten die Akteure weitere Unterschriften, Stellungnahmen und Kommentare zusammentragen und damit viele Menschen mehr erreichen. Ziel dabei ist es, eine Diskussion um den Wert von Kindheit, Bildungsvoraussetzungen, der pädagogischen Qualität in den Kindergärten, sowie deren Wertschätzung in der Öffentlichkeit anzustoßen. Für den Oktober ist eine Diskussionsrunde unter dem Thema: „Kindergarten – gestern, heute, morgen“ geplant. Gäste aus Politik, Wissenschaft und Kindergartenpraxis stellen sich in Bad Blankenburg dann der Herausforderung, wie mit dem Erbe des Kindergarten-Entdeckers auch zukünftig umzugehen ist.

Anja Scholl
Projektmanagement Kampagne: „Die Welt spricht KINDERGARTEN“
a.scholl@froebeldekade.de
0172.3413321