Öffentliche Auslegungen
Öffentliche Bekanntmachung

der öffentlichen Auslegung des Entwurfs vom 08.08.2019 der Aufhebung des Vorhaben- und Erschließungsplanes Nr. 2/92 für das Gebiet: Gemarkung Bad Blankenburg, Flur 3, Flurstücke 609/1, 610, 611 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

der Stadtrat der Stadt Bad Blankenburg hat in seiner Sitzung am 11.09.2019 mit Beschluss Nr. BB 022/VII/2019 beschlossen:

1. Der Stadtrat billigt den Entwurf der Aufhebung des Vorhaben- und Erschließungsplanes Nr. 2/92 für das Gebiet: Gemarkung Bad Blankenburg, Flur 3, Flurstücke 609/1, 610, 611 sowie dessen Begründung in der Fassung vom 08.08.2019 (Billigungsbeschluss).
2. Gemäß § 3 Abs.1 Satz 1 BauGB wird auf die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung verzichtet, da sich die Aufhebung auf das Plangebiet und die Nachbargebiete nicht oder nur unwesentlich auswirkt.
3. Der Entwurf der Aufhebung des Vorhaben- und Erschließungsplanes Nr. 2/92 für das Gebiet: Gemarkung Bad Blankenburg, Flur 3, Flurstücke 609/1, 610, 611 in der Fassung vom 08.08.2019 wird gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich ausgelegt, die Behörden sowie sonstigen Träger öffentlicher Belange werden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB beteiligt (Offenlegungsbeschluss).

Hiermit wird bekanntgegeben, dass der gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf der Aufhebung des Vorhaben- und Erschließungsplans, bestehend aus Entwurf der Aufhebung, Lageplan, Luftbild, Satzung über den Vorhaben- und Erschließungsplan vom 26.11.1992, Erläuterungsbericht zum Vorhaben- und Erschließungsplan vom 26.11.1992 und Begründung zur Aufhebung für die Dauer eines Monats in der Zeit vom Montag, dem 07.10.2019 bis einschließlich Freitag, dem 08.11.2019 während der Dienststunden Dienstag und Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr in der Stadtverwaltung Bad Blankenburg, Bauamt, Zimmer 3.0.11, Markt 1, 07422 Bad Blankenburg öffentlich ausliegt. Jedermann kann im vorgenannten Zeitraum den Entwurf der Aufhebung des Vorhaben- und Erschließungsplans und die Begründung dazu einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf der Aufhebung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. Nach § 47 Abs. 2a VwGO ist ein Normenkontrollantrag unzulässig, wenn die den Antrag stellende Person nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen der öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB nicht oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Anlage: Lageplan Geltungsbereich (ohne Maßstab)

Bad Blankenburg, den 12.09.2019

George
Bürgermeister
Lageplan
PDF anzeigen (PDF - 244 KB)
Entwurf Aufhebung
PDF anzeigen (PDF - 10,5 MB)
Begründung Aufhebung
PDF anzeigen (PDF - 135 KB)
URL dieser Seite: www.bad-blankenburg.de?eid=1597