Freigabe der Rinnebrücke in Watzdorf verzögert sich
Die Arbeiten für den Ersatzneubau der Rinnebrücke in der Ortsstraße vor der Einfahrt zur Brauerei sind schon weit vorangeschritten. Zuletzt zur Einwohnerversammlung im Ortsteil Watzdorf wurde angekündigt, dass die Brücke noch in diesem Jahr wieder für den Verkehr freigegeben werden soll. Dieser Termin lässt sich leider doch nicht halten.

Während der heutigen Bauberatung hat die Firma, die die Asphaltschicht aufbringen sollte, Bedenken angemeldet, dass das geplante Gefälle der Oberfläche nicht ausreichend sei. Die Verwaltung hat in Absprache mit dem Ortsbürgermeister und dem Planungsbüro entschieden, die Planung dahingehend zu überprüfen, ob ein heutiger Vorschlag zur Verbesserung dieser Situation umsetzbar ist. Gleichzeitig wird geprüft, welche Mehrkosten entstehen, wenn der Bereich vor dem Feuerwehrhaus Watzdorf in Richtung Dorfstraße auch neu asphaltiert wird.

Damit kann der Asphalt in diesem Jahr nicht mehr eingebaut und die Brücke nicht für den Fahrverkehr freigegeben werden. Die neue Brücke wird noch vor Weihnachten für Fußgänger benutzbar sein, das Feuerwehrgebäude und das Grundstück Haus Nr. 16 können mit Pkw wieder angefahren werden. Die Umleitungsstrecke wird kurzfristig nochmal ausgebessert und bei Bedarf in den Winterdienst der Stadt Bad Blankenburg mit aufgenommen.

Die Fertigstellung ist nunmehr für März 2020 vorgesehen, da vorher kein Asphalt mehr geliefert und eingebaut werden kann. Die Anwohner werden um Verständnis gebeten.

George
Bürgermeister
16.12.2019
URL dieser Seite: www.bad-blankenburg.de?eid=1740